Mutter-Kind-Pass

Mutter-Kind-Pass - Seite 23

Erythrozyten (griech.)
rote Blutkörperchen

Hämatokrit (griech.)
Anteil der Blutkörperchen im Blut. Normal beim Neugeborenen um 50%. Zu wenig (unter 30%) bedeutet Blutarmut, zuviel (über 70%) kann die Fließeigenschaften des Blutes beeinflussen.

Hämoglobin
der rote Blutfarbstoff, der Sauerstoff in der Lunge binden, zu den verschiedenen Organen transportieren und dort wieder abgeben kann.

HBs Antigen
Bestandteil des Hepatitis B Virus.

Rhesus-Antikörpertest
Nachweis von Antikörpern gegen die Blutgruppeneigenschaft Rhesus.

Rhesus-Antikörpertiter
Konzentration der Rhesus-Antikörper im Blut. Der "Titer" ist jene Verdünnung des Blutserums (z.B. 1 : 256 heist ein Teil Blut auf 255 Teile Kochsalzlösung), in der gerade noch Antikörper nachgewiesen werden können.

Toxoplasmose
Infektionserkrankung, die durch ein kleines Tierchen, das Protozoon Toxoplasma gondii, hervorgerufen wird. Bei einer Infektion in der Schwangerschaft erkrankt das Baby schwer, Hirn-, Leber- und Augenschäden können die Folge sein. Übertragung z.B. durch Katzenkot. Die Diagnose während der Schwangerschaft erfolgt durch Überwachung der Abwehrstoffe im mütterlichen Blut.

< ... 21  |  22  |  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  28  |  29  |  30  ... >