Mutter-Kind-Pass

Mutter-Kind-Pass - Seite 40

Toxoplasmose
Infektionserkrankung, die durch ein kleines Tierchen, das Protozoon Toxoplasma gondii, hervorgerufen wird. Bei einer Infektion in der Schwangerschaft erkrankt das Baby schwer, Hirn-, Leber- und Augenschäden können die Folge sein. Übertragung z.B. durch Katzenkot.
Die Diagnose während der Schwangerschaft erfolgt durch Überwachung der Abwehrstoffe im mütterlichen Blut.

Listeriose
für das Baby bereits vor der Geburt besonders gefährliche Erkrankung, hervorgerufen durch das Bakterium Listeria monocytogenes. Die Infektion der Mutter erfolgt z.B. durch nicht pasteurisierte Milch oder Milchprodukte. Eine gefürchtete Komplikation ist die Hirnentzündung, die bleibende Schäden hinterlassen kann.

Lues; syn.: Syphilis
Die vorgeburtliche Infektion mit dem Bakterium Treponema pallidum führt beim Baby zu einer schweren Erkrankung, die bleibende Schäden in allen Organen, auch im Hirn hinterlassen kann.

Asphyxie (griech.: Pulslosigkeit)
Sauerstoffmangel bzw. Zustand der durch Sauerstoffmangel bedingt ist

Ikterus gravis
besonders starke Gelbsucht, behandlungsbedürftige / bedrohliche Hyperbilirubinämie.

Sepsis
generalisierte (den ganzen Körper betreffende) bakterielle Infektion

Meningitis
Hirnhautentzündung, meist bedingt durch Bakterien
(E. coli, H. influenzae, N. meningitidis u.a.) siehe auch Tuberkulose

Enzephalitis
Hirnentzündung (griech.: enkephalon Gehirn)

Anamnese (griech.)
medizinische Vorgeschichte

< ... 31  |  32  |  33  |  34  |  35  |  36  |  37  |  38  |  39  |  40 ... >