Das erste Jahr Wie kann ich erkennen, ob sich mein Kind normal entwickelt?

Fast 2000 Kinder unter 14 Jahren werden in Österreich jedes Jahr bei Verkehrsunfällen als Mitfahrer im Auto verletzt. Ein Crash bei 50 km/h entspricht einem Sturz aus dem 3. Stock! Das Verletzungsrisiko kann mit einem guten Kindersitz deutlich gesenkt werden. Glücklicherweise gibt es ein reichhaltiges Angebot und die gesetzliche Verpflichtung (Vormerkdelikt!), entsprechende Rückhaltevorrichtungen im Auto zu verwenden.

1. Ab welchem und bis zu welchem Alter muss ein Kind im Kindersitz sitzen?
Kinder unter 14 Jahren und bis zu einer Körpergröße von 150 cm müssen nach der StVO im Auto mit einer entsprechenden Rückhaltevorrichtung gesichert werden.

2. Welche Kriterien muss ein guter Kindersitz erfüllen?
Er muss eine ECE Prüfplakette haben und sollte vor Verletzungen bei Frontal- und Seitencrashs schützen.
Kindersitze gibt es für verschiedene Gewichtsklassen (z.B. Babyschalen 0-13 kg, Kindersitze 9-18-25-36 kg, es kommt auf Sitzkomfort, Preis und das Zusammenpassen von Kindersitz und Auto (insbesondere die Führung der Sitzgurte und die Befestigung) an. Daher unbedingt vor dem Kauf mit Ihrem Kind in Ihrem Auto testen!

3. Was ist noch zu beachten?
Auf die gute Befestigung des Kindersitzes im Auto und auch in Ihrem Interesse darauf, dass sich Ihr Kind auch bei längeren Fahrten wohl fühlen soll!
Ein guter Kindersitz kostet zwischen € 145 und € 360.
Die Automobilclubs testen und bewerten regelmäßig, sie bieten auch einen Probeeinbau an.

Nützliche Links: OEAMTC, ARBOE