Die ersten Tage Ikterus gravis (verstärkte Neugeborenengelbsucht)

Verstärkte Neugeborenengelbsucht kann bei Blutgruppenunverträglichkeit und bei seltenen Erkrankungen auftreten.

Blutgruppenunverträglichkeit kommt vor bei

  • Lexikon Rhesusunverträglichkeit:
    die Mutter besitzt keine Blutgruppeneigenschaft "Rhesusfaktor" (Rh-Faktor negativ), das Kind schon (Rh-Faktor positiv),
  • AB0 - Unverträglichkeit: die Mutter hat die Blutgruppe 0, das Kind die Blutgruppe A oder B,
  • selten bei anderen Blutgruppeneigenschaften (Lewis, Duffy usw.).


Die Mutter kann dann Antikörper gegen die Blutkörperchen des Kindes bilden, die über den Mutterkuchen zum Baby gelangen und dort die Blutkörperchen zerstören können. Der vermehrte rote Blutfarbstoff wird dann in gelben Blutfarbstoff umgewandelt, der nicht so rasch ausgeschieden werden kann. Es entsteht verstärkte Neugeborenengelbsucht, die - in Abhängigkeit von der Konzentration des gelben Farbstoffes (Bilirubin) im Blut - ärztliche Maßnahmen wie Phototherapie, Immunglobulingabe, Blutaustauschtransfusion usw. erfordert.

Neugeborenengelbsucht Ikterus
weitere Auffälligkeiten