Geburt Soll eine Ärztin/ein Arzt bei der Geburt anwesend sein?

Probleme, die bei der Geburt auftreten, lassen sich durch die üblichen Untersuchungen (Wachstumskontrolle, Ultraschall, evtl. zusätzliche Untersuchungen) voraussehen.
Notfälle können zunächst auch von LexikonHebamme und LexikonGeburtshelfer gemeistert werden.

Treten unerwartete Probleme auf, kann ärztliche Hilfe rasch angefordert werden. In großen Krankenanstalten wird dies bei Bedarf innerhalb von Minuten möglich sein, sonst kann der zuständige neonatologischer Notfalldienst meist innerhalb einer halben Stunde bis Stunde vor Ort verfügbar sein. Daher ist es nicht notwendig, einen Neugeborenenspezialisten zu einer normalen Geburt zu holen, er sollte aber auf jeden Fall bei Problemen zugezogen werden.

Bei voraussehbaren Problemen sollten die Eltern bereits vor der Geburt Kontakt mit dem zuständigen Neugeborenenspezialisten aufnehmen, da dieser am besten Auskunft über die zu erwartenden Probleme des Babys geben kann und Vorkehrungen (Platzreservierung an der Intensivstation, Operationsvorbereitung etc.) treffen bzw. gemeinsam mit dem Geburtshelfer den optimalen Geburtszeitpunkt bestimmen kann.

Geburtsüberwachung