Geburt Wie wird ein Kaiserschnitt durchgeführt?

Bei der Schnittentbindung wird nach einigen Vorbereitungsmanahmen (Ansthesie, Blasenkatheter, Hautdesinfektion, steriles Abdecken) mit einem meist queren Hautschnitt in der Hhe der unteren Bauchfalte und nach Auseinandertrennen der beiden Anteile des geraden Bauchmuskels die Bauchdecke erffnet.

Da die Gebärmutter hinter der Harnblase liegt, muß diese noch nach unten gedrängt werden, bevor mit einem kleinen Schnitt die Gebärmutterwand eröffnet werden kann.

Damit das Baby aus der Gebärmutter herausgeholt werden kann, muß der Operationsassistent Druck auf den Bauch der Mutter ausüben, was meist etwas unangenehm ist.

Wenn das Baby geboren ist, wird auch die Nachgeburt entfernt und dann die Gebärmutterwand und die Bauchdecke wieder zugenht.

Nach der Operation muß man noch einige Stunden im Aufwachraum beobachtet werden.

Narkose oder spinale Ansthesie beim Kaiserschnitt?