Schwangerschaft Bauchtanz während der Schwangerschaft

Die Vorteile, die der Orientalische Tanz im Rahmen der Geburtsvorbereitung bietet, liegen im Training der durch Schwangerschaft und Geburt beanspruchten Muskulatur, der allgemeinen Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit sowie in der Förderung eines intensiven Körper- und Selbstbewusstseins.

Dadurch lassen sich Verkrampfungen aus Angst und Unsicherheit und ein Gefühl des Ausgeliefertseins vermeiden.

Der Orientalische Tanz ist ein hüftbetonter Tanz. Es werden vorwiegend die beckennahen und an der Beckenbewegung beteiligten Muskelgruppen durch das Tanzen gestärkt und gedehnt.

Häufiges Aufstellen und Abrollen der Füße bei den verschiedenen Schrittarten und Bewegungen fördert durch Aktivieren der Wadenmuskulatur als natürliche Venenpumpe den Blutrückstrom aus den Beinen und kräftigt das Fußgewölbe.

Fließende Arm- und Handbewegungen regen die Zirkulation in der oberen Extremität an.