Schwangerschaft Hoppla, Zwillinge!

Zwillinge Zwillinge sind gar nicht so selten: In Österreich rechnet man mit 11 Zwillingsgeburten und 0,2 Drillingsgeburten auf 1000 Geburten.

Das "Risiko" einer Zwillingsschwangerschaft steigt mit
  • dem Lebensalter (35-39 Jahre)
  • der Körpergröße,
  • früheren Schwangerschaften und
  • früherer Zwillingsschwangerschaft in der Familie der Mutter.


Es gibt zwei Arten von Zwillingen:

eineiige Zwillinge
Samen + Eizelle Eizelle  =  Eizelle
Eizelle
 =  Eizelle
Eizelle
(monozygote)
Aus einer befruchteten Eizelle entstehen zwei Kinder.
Diese sind in ihren Erbanlagen, ihrem Aussehen und vielen Eigenschaften praktisch identisch.
zweieiige Zwillinge
Samen
Samen
+ Eizelle
Eizelle
Eizelle
Eizelle
(dizygote)
Zwei verschiedene Eizellen werden mehr oder weniger gleichzeitig von zwei verschiedenen Samenzellen befruchtet und nisten sich beide in der Gebärmutter ein.
Diese Kinder sehen meist recht unterschiedlich aus, unterscheiden sich oft auch in ihrem Temperament und können verschiedenen Geschlechts sein.
eineiige Zwillinge