A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

T
Tbc
siehe Tuberkulose

 
Tee
pflanzlicher Aufguss als Flüssigkeitsersatz, manchmal mit erwünschten Wirkungen:
  • Fencheltee - wirkt gegen Blähungen
  • Kamillentee - wirkt entzündungshemmend
Tee ist für Neugeborene und Säuglinge nur im Notfall notwendig, gesüßt und dauerverabreicht kommt es zu Zahnschäden

teiladaptiert (e Milchnahrung)
entspricht nach den neuen EU Richtlinien der sogenannten "1er" oder "2er" Nahrung. Aus Kuhmilch hergestellte, an die Zusammensetzung der Muttermilch angepasste Säuglingsmilch, die für die besondere Ernährung von Säuglingen über 4 Monate bestimmt ist. Diese Folgenahrung ist auch für Kleinkinder geeignet.
Mutter-Kind-Pass
Seite 30
teratogen
(griech. teras – Ungeheuer, genesis – Entstehung): chemische Substanzen (Medikamente, Umweltgifte), aber auch Infektionen (Viren (z.B. Röteln-, Cytomegalievirus) und ionisierende Strahlen) können das heranwachsende Baby schädigen. Ihre schädigende Wirkung ist vor allem in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten (Embryonalzeit) besonders gefährlich.
Thorax
Brustkorb
Toxoplasmose
Infektionserkrankung, die durch ein kleines Tierchen, das Protozoon Toxoplasma gondii, hervorgerufen wird. Bei einer Infektion in der Schwangerschaft erkrankt das Baby schwer, Hirn-, Leber- und Augenschäden können die Folge sein. Übertragung z.B. durch Katzenkot.
Die Diagnose während der Schwangerschaft erfolgt durch Überwachung der Abwehrstoffe im mütterlichen Blut.
Infektionen in der Schwangerschaft   Routinekontrollen in der Schwangerschaft


Mutter-Kind-Pass
Seite 22
 

Mutter-Kind-Pass
Seite 23
Tragetuch
spezielles längliches Tuch zum Tragen von Säuglingen. Kann auch in den ersten Lebenswochen verwendet werden. Das Herumtragen entspricht dem Bedürfnis nach Körperkontakt und Bewegung.
siehe auch Snugli

 
Triple-Test
Ein Screeningtest (Suchtest) zum Abschätzen des Risikos einer Chromosomenstörung beim heranwachsenden Baby. Die Konzentrationen von drei Hormonen (AFP, HCG, E3) im mütterlichen Blut werden von einem Computerprogramm ausgewertet.
Was ist der "Triple-Test"?

Trisomie (griech.) "drei Körper"
Es sind ein oder mehrere überzählige Chromosomen vorhanden, also z.B. 3 Chromosomen Nr. 21 statt normal 2 Chromosomen. Das Problem entsteht dadurch, dass bei der Zellteilung von Ei- oder Samenzelle sich die entsprechenden Chromosomen nicht auf 2 Zellen verteilen, sondern gemeinsam in einer Zelle bleiben (non disjunction) oder ein Chromosom an ein anderes "angeheftet" bleibt (Translokation).
Die häufigsten Störungen sind

 
Tuberkulose
Infektionserkrankung durch Mykobakterium Tuberkulosis; Infektion erfolgt meist durch lungenkranke Menschen (Husten). Bei Säuglingen verläuft die Tuberkulose meist besonders unangenehm als Allgemeininfektion (Miliartuberkulose) oder als tuberkulöse Hirnhautentzündung (Meningitis).
Welche Impfungen benötigt ein Baby?

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z